Das Restaurant Pelikan an der Blekingegatan 40 in Stockholm ist eine Institution. Seit 1733 versorgt dieser Traditionsbetrieb die Sockholmer mit traditioneller schwedischer Küche. Hering, Köttbullar und ein Aquavit sind hier Pflicht. Als Zugabe gibt es spannende Leute zu beobachten.

Vor lange Zeit, als Södermalm noch von Feldern und Wiesen umgeben war, machten die Spediteure und Grosshändler auf dem Heimweg im Pelikan Halt. HIer liessen sie den Tag friedlich ausklingen. Heute trifft man im Restaurant Pelikan Einheimische und Touristen zu gleichen Teilen. In der grossen „Bierhalle“ mit dem tollen Deckengemälde ist es hin und wieder laut. Hier sind die Leute fröhlich und redselig.

Restaurant Pelikan
Der grosse Saal im Restaurant Pelikan (Foto: pelikan.se)

Die Speisen im Pelikan sind, wie man sie ursprünglich in Schweden gekocht hat. Dies ist mit ein Grund, weshalb das Lokal bei den Einheimischen sehr beliebt ist. Köttbullar, gross wie Golfbälle, verschiedene Heringe, Käsekuchen aus Småland oder eine Schweinshaxe sind die Renner im Traditionslokal.

S.O.S im Restaurant Pelikan: Smör, Ost & Sill

Ich bin schon einige Male im Pelikan essen gewesen und ich ging immer zufrieden nach hause. Zur Vorspeise bestelle ich immer, ja immer, „Smör, Ost & Sill“. Die verschiedenen Varianten eingelegter Hering, dazu schwedischer Käse und Knäckebrot mit Butter zeigen viel von der klassischen Esskultur in diesem Land.

Restaurant Pelikan
Smör, Ost, Sill (Foto: Andrea Ullius)
Zum Hering gehört ein Aquavit

Zum Hering gönne ich mir jeweils ein „Brännvin“, respektive ein Aquavit. Dieser wird aus Getreide oder Kartoffeln gebrannt und anschliessend mit Kümmel, Dill und/oder einer markenspezifischen Gewürzmischung (Koriander, Fenchel, Zimt, Nelken usw.) versetzt. Nach der Destillation, Verdünnung und Lagerung ist der Aquavit trinkfertig. Ich mag speziell den OP Andersson und den Skåne Aquavit. Neulich habe ich einen Brännmästarens getestet. Auch sehr bekömmlich.

Aquavit trinkt man gekühlt (Foto: Andrea Ullius)
Aquavit trinkt man gekühlt (Foto: Andrea Ullius)
Ein Stück Kultur auf dem Teller: Köttbullar

Zwei Dinge kann ich euch zur Hauptspeise empfehlen. Da wären selbstverständlich die grandiosen Köttbullar (Fleischbällchen) mit Gräddsås (Rahmsauce), Saltgurka (Essiggurke) und Rårörda Lingon (Preiselbeeren). Als „Sättigungsbeilage ist Kartoffelstampf dabei. Ich liebe dieses Gericht. Als Alternative kommt bei mir Rentierbraten mit Artischocken, Kirschen und Frühlingszwiebeln auf den Tisch. Und meist bin ich dann derart satt, dass ich auf einen Dessert verzichte und nochmals einen Aquavit bestelle.

Restaurant Pelikan
Traditionell Schwedisch: Köttbullar (Foto: pelikan.se)

Wenn ihr in Stockholm traditionelle, schwedische Gerichte geniessen wollt, dann reserviert im Restaurant Pelikan einen Tisch und lasst den Abend auf euch wirken.

Restaurang Pelikan
Blekingegatan 40,
SWE-116 62 Stockholm
Tel: +46 8-55609090
www.pelikan.se

Restaurant Pelikan
Der grosse Saal im Restaurant Pelikan (Foto: pelikan.se)

Text: Andrea Ullius
Bilder: Andrea Ullius / Restaurant Pelikan