Das Restaurant Sjömagasinet wurde soeben mit einem Stern im Quide Michelin ausgezeichnet. Absolut zurecht. Was Ulf Wagner und sein Küchenchef Gustav Trägådh aus Fisch und Meerestier zaubern ist sagenhaft und macht teilweise sprachlos.

Bevor wir über das Essen reden ein Wort zum Weinkeller. Ein Blick in die Weinkarte belegt zweifellos das Gerücht, dass der Weinkeller des Sjömagasinet zu den bestbestückten in Europa gehört. Ein grosse Auswahl und viele Raritäten sind zu finden. Ulf Wagner, Chef des Restaurants, sagt: „Die Kombination von Lebensmitteln mit Weinen ist eine meiner grössten Leidenschaften. Leider lag budgettechnisch keine Rarität drin, die Empfehlung von Ulf Wagner im Mittelpreissegment war jedoch mehr als eine Alternative.

Sjömagasinet mit „Koch des Jahres“

Womit wir bei Essen wären. Zusammen mit Gustav Trägårdh, Schwedens Koch des Jahres 2010, wird eine sowohl klassische also auch innovative Küche mit Fisch und Schalentiere präsentiert. Nur das Beste aus dem täglichen Fang landet bei ihm in der Küche und anschliessend schonend zubereitet auf dem Teller. Das aktuelle Menü war ein absoluter Genuss. Am Mittag steht ein Business-Lunch zur Auswahl.

Das Ambiente im Sjömagasinet ist rustikal, gemütlich und edel. Im Sommer empfiehlt sich einen Platz auf der Terrasse direkt am Hafen zu reservieren. Am Sonntag hat das Lokal geschlossen.

Und noch ein Tipp: Direkt neben dem Sjömagasinet liegt die Anlegestelle „Klippan“. Von hier gelangt man mit dem Boot-Shuttle zu Wasser (gehört zum öffentlichen Verkehr) zurück in die City.

Sjömagasinet
Klippans Kulturreservat
Adolf Edelsvärds gata 5
SWE-414 51 Göteborg

www.sjomagasinet.se

 

Text: Andrea Ullius
Fotos: Sjömagasinet / goteborg.com

1 Kommentar

Comments are closed.