Aus dem allerersten IKEA-Möbelhaus in Älmhult wird am 30. Juni 2016 das weltweit erste IKEA Museum. Am Stammsitz des Konzerns wird die Ausstellung die Besucher zu einer Reise durch die mehr als 60-jährige Geschichte von IKEA und letztlich auch des eigenen Zuhauses einladen.

Die Reise führt von den Anfängen des jungen Firmengründers Ingvar Kamprad über Meilensteine und Erfolge ebenso wie Fehler und Fehlschläge bis zum heutigen Möbelgiganten und Visionen für das Wohnen der Zukunft. Dabei konzentriert sich die Ausstellung, die über drei Etagen reicht und in die drei Themenabschnitte „Unsere Wurzeln“, „Unsere Geschichte“ und „Eure Geschichten“ unterteilt ist, aber nicht nur auf die Firmengeschichte, sondern es geht auch um die Geschichten der Kunden, die mit Billy, Klippan & Co. weltweit ihre ganz eigenen Lebensgeschichten geschrieben haben – und hier erzählen. Neben der Ausstellung gibt es natürlich ebenfalls ein Restaurant und einen Museumsshop mit Vintage-Produkten rund um die Geschichte von IKEA. Nicht weit entfernt befindet sich ebenfalls in Älmhult für alle Shoppinghungrigen übrigens das neue IKEA Möbelhaus, welches auf 35.000 m² das weltweit größte IKEA-Sortiment beherbergt. Weitere Infos sind unter www.ikeamuseum.com zu finden.

Und übrigens: Mein Wohnzimmer ist auch IKEA. Logisch.

Mein Wohnzimmer (Foto: Andrea Ullius
Mein Wohnzimmer (Foto: Andrea Ullius)

Text: visitsweden.com
Foto: Simon Paulin/imagebank.sweden.se