Wie reise ich in Schweden?

Flughafentransfers

(Quelle: visitsweden.com)

 

Stockholm/Arlanda

Auf dem Schienenweg verbindet der Arlanda Express den Flughafen mit der Stockholmer Innenstadt. Die Fahrt dauert lediglich 20 Minuten. www.arlandaexpress.com

Der Flughafen wird auch von Nah- und Fernverkehrszügen angefahren. www.arlanda.com

 

Stockholm/Arlanda und Skavsta, Göteborg/Landvetter und die meisten anderen Flughäfen

Flughafenbusse verbinden die Flughäfen mit dem Zentrum. www.flygbussarna.se

 

Kopenhagen/Kastrup, Dänemark

Ein Direktzug verbindet den Kopenhagener Flughafen im 20-Minuten-Takt über die Öresundbrücke mit dem Hauptbahnhof Malmö und anderen schwedischen Städten. Die Fahrt nach Malmö dauert 22 Minuten. www.cph.dk/en

 

Taxi

Fragen Sie immer nach dem Fahrpreis und lassen Sie sich den maximalen Fahrpreis schriftlich bestätigen, bevor Sie in ein Taxi steigen. Die Taxipreise sind grund- sätzlich nicht einheitlich geregelt. Der Preis auf dem Taxameter wird in SEK angezeigt. Fordern Sie immer eine Quittung, wenn Sie bezahlen. Sie können stets mit Kreditkarte bezahlen. Viele Taxiunternehmen bieten Festpreise, z.B. vom Flughafen in die Innenstädte, an, fragen Sie vor Fahrtantritt danach. Der Flughafenpreis ist an der hinteren Seitenscheibe angebracht.

Es gibt verschiedene Taxiunternehmen, deren Gebühren sehr unterschiedlich sein können. Die meisten Taxiunternehmen bieten aber Festpreise zwischen SEK 380 und SEK 500 (ca. 41 – 54 Euro) für die Fahrt von Arlanda nach Stockholm und umgekehrt an. Ca. SEK 325 (ca. 35 Euro) kostet die Fahrt von Landvetter nach Göteborg. Vor Fahrtantritt sollte man sich diesen Festpreis noch einmal bestätigen lassen. Die Firma Flygtaxi bietet auch die Möglichkeit, ein Taxi online unter www.flygtaxi.se im Voraus zu bestellen (T. +46 8 120 920 00).

Reisen mit dem Auto

 

Wenig Verkehr, gut ausgebaute Straßen und eine allgemein rücksichtsvolle Fahrweise machen das Reisen mit dem Auto angenehm.

 

Bitte beachten Sie folgende Verkehrsvorschriften:

 

  • Kraftfahrzeuge müssen ein Nationalitätskennzeichen tragen.
  • Das Abblendlicht ist immer einzuschalten, auch am Tage.
  • Anschnallpflicht auf Vorder- und Rücksitzen.
  • Für Kinder bis zum 7. Lebensjahr sind Kindersitze vorgeschrieben.
    Die Promillegrenze liegt bei 0,2 Promille. Alkohol am Steuer wird streng bestraft!
  • Geschwindigkeitsbegrenzungen: In geschlossenen Ortschaften 50, 40 oder 30 km/h, auf Landstraßen 60, 70, 80 oder 90 km/h, auf Autobahnen 90, 100, 110 oder 120 km/h. Geschwindigkeitsbegrenzungen werden durch rotgelbe Verkehrsschilder gekennzeichnet.
  • Wohnwagengespanne dürfen nie schneller als 80 km/h fahren. Gespanne mit ungebremstem Anhänger, dessen Gesamtgewicht ein Sechstel des Gesamtge- wichts des Autos überschreitet, dürfen nicht schneller als 40 km/h fahren.
  • Es ist gestattet, den Seitenstreifen zu nutzen, um anderen Verkehrsteilnehmern das Überholen zu erleichtern.
  • Bitte nehmen Sie Elchwarnschilder ernst und achten Sie auf Wildwechsel. Dies gilt insbesondere für die Dämmerungsstunden.

 

Weitere Informationen gibt das Schwedische Verkehrsamt:

Trafikverket
T. +46 771 92 19 21
www.trafikverket.se

 

Winterreifen sind vom 1. Dezember bis 31. März Pflicht in Schweden. Wenn winterliche Straßenverhältnisse herrschen, besteht Pflicht für Winterreifen für Pkw (Klasse I), Pkw-Klasse II (Wohnmobile) mit einem Gesamtgewicht bis zu 3,5 Tonnen, Kleintransporter sowie leichte Busse.

 

Spikereifen dürfen in Schweden vom 1. Oktober bis zum 15. April verwendet werden.

 

Die großen Autovermieter haben Büros in allen größeren Städten und an den Flughäfen. Viele Reiseveran- stalter bieten auch fly & drive an.

Citykarten und Ermäßigungen

(Quelle: visitsweden.com)

 

Stockholm

Reisende haben die Wahl zwischen mehreren Citykarten. Am umfangreichsten ist die Stockholm Card, die freie Fahrt mit dem Stockholmer Nahverkehr, freien Eintritt in über 80 Museen und andere Attraktionen bietet und vie- les mehr. Die Karte gibt es für 24, 48, 72 oder 120 Stun- den. Kinder von 7 bis 17 Jahre bezahlen in Verbindung mit einer Erwachsenenkarte einen günstigeren Preis. Die Stockholm Karte ist sowohl online erhältlich als auch bei den Touristeninformationen in Stockholm und Umge- bung, in den Kundenbüros des Stockholmer Nahverkehrs (SL) und bei weiteren Stellen in den Vororten.

T. +46 8 508 285 08
www.visitstockholm.com

 

Vom Namen her ähnlich ist das Paketangebot Stockholm à la Carte, das Destination Stockholm anbietet. Nur zusammen mit einer Hotelübernachtung ist eine solche Karte erhältlich, mit der der öffentliche Nahverkehr, Ein- tritt in 75 Museen, Sehenswürdigkeiten und eine Reihe von Sightseeingfahrten inbegriffen sind.

T. +46 8 663 00 80
www.destination-stockholm.se

 

Die SL Touristenkarten bieten die freie Nutzung des Stockholmer Nahverkehrs.

T. +46 8 600 10 00
www.sl.se

 

 

Göteborg

Mit der Göteborg City Card fährt man gratis Bus und Stra- ßenbahn. Dazu kann man kostenlos an Sightseeingtouren per Bus oder Schiff teilnehmen. Neben zahlreichen Angeboten zu Shopping, Events und Unterhaltung bietet der Pass freies Parken und freien Eintritt in den Vergnügungspark Liseberg.

Die Karte ist online erhältlich, aber auch in Göteborgs Touristenbüros, am Hauptbahnhof, Kiosks, Hotels, Jugendherbergen und auf Campingplätzen.

www.goteborg.com/citycard

 

 

Malmö

Die Malmö City Card bietet freie Fahrt mit den Bussen des Nahverkehrs sowie Ermäßigungen auf Sight- seeingtouren mit dem Bus und Bahnfahrten nach Kopenhagen. Darüber hinaus gibt es freien Eintritt in ausgewählte Museen, freies Parken, ermäßigten Eintritt zu ausgewählten Attraktionen und besondere Angebote in Restaurants und beim Einkauf. Die Karte kann im Touristenbüro und mehreren Hotels in Malmö gekauft werden. Sie gilt für einen Erwachsenen und zwei Kinder unter 16 Jahren. Die Malmökarte gibt es auch als App für Smartphones.
www.malmocity.se

 

Einige kleinere Städte in Schweden können auch Citykarten anbieten. Fragen Sie bei den Touristenbüros für weitere Informationen.

Bahn und Bus

(Quelle: visitsweden.com

 

Für die Reise innerhalb Schwedens ist die Bahn (SJ) durch das gut ausgebaute Streckennetz ein praktisches und angenehmes Verkehrsmittel. Der Hochgeschwindigkeitszug X2000 verbindet die größeren Städte. Autoreisezüge direkt nach Schweden werden nicht angeboten.

Tickets können bei der Deutschen Bahn, der SBB, der ÖBB, in angeschlossenen Reisebüros und bei verschiedenen Skandinavien- spezialisten erworben werden. Information und Buchung auch über:

SJ
T. +46 771 75 75 75
www.sj.se

 

Nachfolgend noch etwas über die Preise. Ich habe diesen Mai eine Abstecher von Stückholm nach Göteborg mit dem X2000 geplant und bei der SBB eine Preisanfrage gemacht: Offerte für 4 Personen, 1. Klasse, retour … CHF 1’284.00!!!  Ich habe dann direkt über www.sj.se gebucht und für die Reise SEK 3’000.– (CHF 340.–) bezahlt. Da lohnt sich der Preisvergleich tatsächlich.

 

Die „Inlandsbanan“ (Inlandsbahn) umfasst die 1.300 km lange Strecke zwischen Kristinehamn in Zentral- schweden und Gällivare in Nordschweden, die durch das Landesinnere führt. Inlandsbanan ist ein privat betriebenes Unternehmen, das seine Touren im Sommer anbietet. Die Fahrradmitnahme in den Zügen ist be- grenzt möglich.

T. +46 771 53 53 53
www.inlandsbanan.se

 

Die „Öresundrundt“-Karte berechtigt den Inhaber zu Reisen mit Schiff oder Bahn auf beiden Seiten des Öre- sunds – also sowohl in Schweden als auch in Dänemark. Die Karte beinhaltet auch verschiedene Rabatte, z. B. auf Übernachtungen oder einige der beliebtesten Attraktio- nen der Region.

T. +46 771 77 77 77
www.skanetrafiken.se

 

Innerhalb Schwedens ist der Bus ein preiswertes und praktisches Verkehrsmittel. Die mit über 300 Zielen größte innerschwedische Busgesellschaft ist Swebus.

T. +46 771 21 82 18
www.swebus.se

 

Für die Reiseplanung zwischen verschiedenen Destinationen kann ich die Webseite www.resrobot.se empfehlen. Hier erhalten Sie Reiseinformationen für alle Verkehrsmittel.