Am 4. Januar 2016 hat Schweden ID-Kontrollen für bestimmte Einreisearten über seine Landesgrenzen eingeführt. Die schwedische Regierung hat beschlossen, die Grenzkontrollen nach Schweden bis zum 11. November 2016 zu verlängern.

Davon betroffen sind unter anderem der Bus- und Zugverkehr über die Öresundbrücke und der Fährverkehr zwischen Helsingör und Helsingborg. Ausserdem werden Personenkontrollen von Fährpassagieren, auch aus Deutschland, durchgeführt.

Für EU-Bürger ist ein gültiger Personalausweis bzw. Reisepass ausreichend. Für eine Reise ins Ausland benötigen auch Kinder bereits ab der Geburt ein eigenes Reisedokument (Kinderreisepass).

Nicht EU-Bürger benötigen einen gültigen Reisepass (internationaler Standard) und, wenn keine Aufenthaltsgenehmigung für ein Schengen-Land vorhanden ist, gegebenenfalls ein Visum. Auskünfte darüber erhalten Sie über migration.berlin@gov.se.

Weitere Informationen auf Englisch findest du hier: Homepage der schwedischen Polizei: Sweden has introduced temporary border controls

Quelle: www.sweden.org
Foto: Andrea Ullius