Walpurgisnacht. Dies ist die Nacht, an der in Schweden riesige Feuer angezündet werden. Früher glaubte man, dadurch die bösen Geister zu vertreiben, aber heute ist es eine bequeme Art, seine Gartenabfälle loszuwerden.

„Valborgsmässoafton“ oder kurz „Valborg“, die Walpurgisnacht am 30. April, wird in Schweden besonders von Familien und Studenten begangen und ausgiebig gefeiert. Ein Abstecher in eine Universitätsstadt kann sich da durchaus lohnen. Traditionell wird mit diesem Fest das Ende der kalten Jahreszeit und der Einzug des Frühlings mit einem großen Feuer zelebriert. Stellen Sie sich auf ein Meer aus schwedischen Fahnen ein, da König Carl XVI Gustav am 30. April Geburtstag hat und am 1. Mai Paraden und Umzüge stattfinden.

Walpurgisnacht
Bild: Aline Lessner/imagebank.sweden.se

Quellen: visitsweden.com/ elchburger.de
Foto: Lola Akinmade Akerström/Aline Lessner/imagebankg.sweden.se