Glögg-Duft hängt in der Luft. Die Nase schnuppert Zimt und Nelken und das heisst, es wird Weihnachten. Glögg ist heisser, gewürzter Wein, ähnlich unserem Glühwein. Der klassische Glühwein und der schwedische Glögg haben sogar ähnliche historische Wurzeln. Wie man seinen eigenen Glögg machen kann, verrate ich euch im folgenden Beitrag.

Schon im Mittelalter war es weit verbreitet, qualitativ nicht so guten Wein mit Gewürzen „aufzupeppen“, um den Geschmack zu verbessern. Heutzutage ist das aus rein qualitativen Gesichtspunkten zwar nicht mehr notwendig, aber der Brauch, in der Adventszeit gewürzten Wein zu trinken, hat sich in vielen Ländern hartnäckig gehalten. Dabei unterscheiden sich Glühwein und Glögg allerdings geschmacklich voneinander, denn der traditionelle Glögg wird u. a. mit Ingwer und Kardamom gewürzt und enthält durch die Zugabe von Wodka deutlich mehr Alkohol. Eine Kostprobe gefällig? Dann ran an den Kochtopf!

Das Glögg Rezept

1 Flasche Rotwein
75 ml Wodka
2 Zimtstangen
10-20 Gewürznelken
2-3 Stücke getrockneter Ingwer
1 TL Kardamomkapseln
3-4 Stücke getrocknete Orangenschale (Bitterorange)
110 g Zucker
1 TL Vanillinzucker
2 ½ TL Rosinen
10-20 geschälte Mandeln

Die Herstellung

Den Wodka zusammen mit den Zimtstangen, Gewürznelken, Ingwer, Kardamom, Orangenschalen und optional einem ½ TL Rosinen in ein Vorratsglas geben und abgedeckt mindestens einen Tag oder länger (bis zu einer Woche) mazerieren lassen.

Das Ganze dann zusammen mit dem Wein, Zucker und Vanillinzucker in einen Topf geben und so lange erhitzen, bis der Zucker aufgelöst und der Wein heiß ist. Aber Achtung: Der Wein darf nicht kochen, die maximale Temperatur beträgt 80º C!

Die Gewürze nun absieben und den Glögg entweder sofort servieren oder abkühlen lassen, abfüllen und bei Bedarf wieder erwärmen. Die übrigen Rosinen und die Mandeln werden vor dem Servieren in die Tassen verteilt und dann mit dem Glögg übergossen. Skål

Wer seinen Glögg nicht selber zubereiten will, kann fix fertigen im Online-Shop von onfos.debestellen. Die Lieferung erfolgt nur in Deutschland und Österreich.

Text: Andrea Ullius / visitsweden.com
Foto: Helena Wahlmann / imagebank.sweden.se

1 Kommentar

  1. […] Nun geht es also los mit der Feier. Am besten startet man mit einem Glögg, dem schwedischen Glühwein mit Mandeln und Rosinen. Dazu gibt es ein paar knusprige Pepparkakor. Das zusammen schmeckt schon so grandios nach Weihnachten, man kommt richtig in Stimmung. Ich finde es noch schön, wenn man den Glögg draussen im Garten, auf dem Balkon oder der Veranda gereicht bekommt und erst dann in die Warme Stube disloziert. Das Rezept für eine leckeren Glögg habe ich euch vor einiger Zeit aufgeschrieben. Hier nochmals die Infos dazu. […]

Comments are closed.