Am 1. Oktober 2015 führt Schweden neue Banknoten ein. Die Banknoten im Wert von 20 SEK, 50 SEK und 1000 SEK werden im Zeitraum bis zum 30. Juni sukzessive gegen neue Geldscheine ausgetauscht. Außerdem wird eine ganz neue Banknote im Wert von 200 SEK eingeführt. Die alten Banknoten verlieren am 30. Juni 2016 ihre Gültigkeit.

Die Schwedische Reichsbank empfiehlt Deutschen, die noch im Besitz alter Geldscheine sind, diese bis zum 30. Juni 2016 bei Banken und Wechselstuben in Deutschland gegen Euro einzutauschen. Nach dem 30. Juni 2016 werden dann ungültige Scheine nur noch von der schwedischen Zentralbank, Riksbanken, über den Postweg gegen eine Gebühr von 100 SEK und mit einem ausgefüllten Antragsformular) angenommen und dem Einsender auf das im Antragsformular angegebene Konto überwiesen (www.riksbank.se).

In einem zweiten Schritt beginnt am 1. Oktober 2016 die Ausgabe neuer Banknoten im Wert von 100 SEK und 500 SEK sowie neuer Münzen im Wert von 1, 2 und 5 SEK. Diese Banknoten und Münzen verlieren am 30. Juni 2017 ihre Gültigkeit. Münzen werden von der schwedischen Zentralbank nicht angenommen.

Weitere Informationen über die neuen Banknoten und Münzen finden Sie hier: Schweden bekommt neue Banknoten und Münzen.

Text: swedenabroad.com
Foto: swedenabroad.com